• Ich freue mich, dass Du meinem Blog folgst und möchte dafür einmal danke sagen!
  • Leider ist die Website für mich nicht kostenlos, sie kostet mich 90€/Jahr und bald ist wieder Tag der Abbuchung.
  • Wenn Du weiterhin Interesse an meinem Blog hast, würde ich mich, wenn Du kannst, sehr über eine Spende freuen!
  • Schreib mir dazu am besten eine Nachricht unter "Kontakt".

Werkstatt Marathon

Veröffentlicht am 31. August 2021 um 18:06

Zur Ostsee statt auf die Lofoten.

Am Montagmorgen gehts für uns gleich nach „Fauske“ in die Werkstatt. Die Fahrt soll ca. eine Stunde dauern, verlängert sich aber dadurch, dass überall Schafe auf der Straße herumliegen! 

In der Werkstatt angekommen wird uns mitgeteilt, dass man sich hier nur mit Gasheizungen auskennen und für die Truma Heizung ein bestimmtes Tool brauchen würde, um den Fehler auszulesen, dass es vor Ort nicht gäbe. Wir werden an eine andere Werkstatt verwiesen, die Truma Service Partner ist und in Schweden liegt, genauer gesagt 300km entfernt von uns an der Ostseeküste! Aber wenn wir nicht weiter frieren wollen, haben wir keine Wahl…

So kurz vor den Lofoten umzudrehen ist echt frustrierend. Es fühlt sich einfach nicht richtig an. Die Fahrt verbringen wir überwiegend schweigend, wir hoffen noch vor Ladenschluss anzukommen, damit unser Problem bald gelöst werden kann. Und dann: Schon wieder Tiere auf der Straße! Diesmal sind es Rentiere.

Wir schaffen es gerade noch so vor Ladenschluss in "Arvidsjaur" anzukommen, doch dort erfahren wir, dass die Öffnungszeiten auf Google nur dem Verkaufsladen galten, nicht der Werkstatt. Morgen früh ab 7 Uhr könnten wir wieder kommen. Na toll.

Wir suchen uns ganz in der Nähe einen Platz für die Nacht. An einem See werden wir schnell fündig und auch, wenn es dort nicht sonderlich ruhig ist, lässt es sich hier ganz gut aushalten.

Am Dienstagmorgen heißt es dann früh aufstehen (ich hasse es!) und ab in die Werkstatt. Wie in allen Werkstätten werden wir etwas verdutzt angeschaut, da es natürlich keine freien Termine gibt, aber wir dürfen am Nachmittag wiederkommen und wenn jemand spontan Zeit hat, wird sich das Problem angeschaut.

Die Zeit bis dahin verbringen wir wieder am See mit einem kleinen Spaziergang durch den angrenzenden Wald. Dabei finden wir eine richtig schöne Hütte mit Feuerstelle darin, auch wenn diese leider ziemlich verdreckt ist. Im Wald gibt es viele Blaubeeren zum Naschen und ich finde einen Baum mit Dreadlocks! Dieses Zeug, was da im Baum hängt, fühlt sich an wie ein alter getrockneter Schwamm, vielleicht sind es vertrocknete Moose? Wer was darüber weiß, kann ja gern mal einen Kommentar hinterlassen!

Um 14 Uhr fahren wir wieder zur Werkstatt und es kommt zum Glück sofort jemand, um sich das Problem anzuschauen. Der Dieselschlauch soll ab gewesen sein und wird sofort erneuert, aber der Fehler bleibt. Wieder werden wir an eine andere Werkstatt verwiesen, die dieses Truma Tool haben soll und nochmal 130km entfernt in „Kusmark“ liegt. Freundlicherweise stellt uns die Werkstatt keine Kosten in Rechnung und klärt das direkt mit Truma.

Heute schaffen wir es sowieso nicht mehr rechtzeitig zur nächsten Werkstatt und auch einen schönen Stellplatz finden wir in der Umgebung nicht. Schlussendlich landen wir bei „Värutrask“ an einem trostlosen Parkplatz an der Straße, der uns für diese Nacht ausreichen soll, denn wir bleiben ja nicht lange. Da der Platz wirklich nicht schön ist und wir keine Erinnerung daran haben wollen, gibt es auch kein Foto davon.


«   »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.