• Ich freue mich, dass Du meinem Blog folgst und möchte dafür einmal danke sagen!
  • Leider ist die Website für mich nicht kostenlos, sie kostet mich 90€/Jahr und bald ist wieder Tag der Abbuchung.
  • Wenn Du weiterhin Interesse an meinem Blog hast, würde ich mich, wenn Du kannst, sehr über eine Spende freuen!
  • Schreib mir dazu am besten eine Nachricht unter "Kontakt".

Auf der Flucht

Veröffentlicht am 21. März 2021 um 23:59

„Wo ist die Zuflucht und die Harmonie?“

Wegen der schlechten Wettervorhersage verlassen wir Gorafe und folgen unseren Begleitern zu einem Park bei Granada, der in der Nähe eines Stausees liegt. Wir erkunden den Park bei einem Spaziergang zum See und entdecken viele Einbuchtungen, in denen auch Wohnmobile parken. Die Pinien taumeln im Wind und knarzen vor sich hin.

Nach dem Spaziergang gehe ich meinem neuen Hobby nach, dem Makramee. Ich knüpfe ein Netz, dass ich unter meinem Schrank am Bett befestigen kann, um eine Lichterkette daran aufzuhängen. Bis spät in die Nacht sitze ich einfach nur da und knote.

Die Nacht verläuft relativ ruhig, doch am nächsten Morgen (Sonntag) herrscht schon reger Andrang im Park. Wir beschließen uns einen neuen Platz zu suchen, auch wenn ich mir das mit der Ruhe am Wochenende wahrscheinlich eh abschminken kann.

Wir landen in einem Park bei der Stadt Antequera, auch hier ist einiges los. Viele Spanier verbringen den Tag hier und hören laute Musik. Ich versuche das Feeling trotzdem zu genießen, setze mich tagsüber wieder an mein Makramee und schalte die Welt um mich herum aus.

Zum Abend hin wird es zum Glück etwas ruhiger und wir machen noch einen kleinen Spaziergang. In der Nähe parkt ein weiteres deutsches Wohnmobil und wir springen über unsere Schatten und gehen einfach mal hallo sagen.

Wir lernen Angi & Marvin kennen und verstehen uns irgendwie auf Anhieb richtig gut. Unsere Bekanntschaft entwickelt sich schnell weiter, nach der Flucht vor dem Sturm in der Einsamkeit und der Flucht vor dem Andrang der Menschenmassen, finde ich bei Angi & Marvin eine Art Höhle der Zuflucht. Während wir lachen und trinken und die Zeit völlig vergessen wird gekocht und wir werden, wie selbstverständlich, eingeladen mitzuessen. Es gibt Zitronenspaghetti mit viiiiiel Knoblauch. Für mich ist die Freundschaft damit besiegelt!


«   »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.