• Ich freue mich, dass Du meinem Blog folgst und möchte dafür einmal danke sagen!
  • Leider ist die Website für mich nicht kostenlos, sie kostet mich 90€/Jahr und bald ist wieder Tag der Abbuchung.
  • Wenn Du weiterhin Interesse an meinem Blog hast, würde ich mich, wenn Du kannst, sehr über eine Spende freuen!
  • Schreib mir dazu am besten eine Nachricht unter "Kontakt".

Pech bei der Platzsuche

Veröffentlicht am 23. Mai 2021 um 22:50

Sind wir zu verwöhnt?

Nach unserem kleinen Urlaub, den wir uns vom Reisen genommen haben, neigen sich unsere Vorräte dem Ende zu und wir fahren am Samstag in die nächste größere Stadt nach „Ferrol“ zum einkaufen.

Als das erledigt ist fahren wir nach „Sismundi“, wo wir unseren Frühstücksstopp einlegen. Danach geht es weiter nach „Ortigueira“, wo wir eine kleine, nicht zu stark besuchte Parkbucht am Meer finden. An einem Samstag ist es natürlich schwieriger ein ruhiges Plätzchen zu finden, da auch die Einheimischen das schöne Wetter genießen wollen. Aber für die Nacht haben wir den Platz ganz für uns allein.

Im Meer gibt es eine Insel, zu der man bei Ebbe rüber wandern kann. Kurz vor Sonnenuntergang ist es soweit und wir machen einen Spaziergang durchs Watt zur Insel.

Nachdem wir einen schönen Sonnenuntergang betrachten durften, recherchieren wir noch, wo wir als nächstes hinfahren, da uns der Platz heute aus irgendwelchen Gründen nicht allzu gut gefällt. Außerdem müssen wir uns mal wieder um die Wäsche kümmern…

 

Am nächsten Tag geht es also zu einem Waschsalon, wo am Sonntag nichts los ist und wir direkt vor der Tür parken können. Das ist mal Luxus! Während unsere Wäsche wäscht, frühstücken wir erst einmal. Schon praktisch, wenn man sein Zuhause immer dabei hat!

Danach geht es weiter zum „Praia de Area Longa“, wo wir nicht weit entfernt am Strand eine Höhle entdecken. Die wollen wir uns natürlich genauer anschauen und machen einen Spaziergang am Strand dorthin.

Der Parkplatz befindet sich leider direkt in einem kleinen Ort in Sichtnähe zu den Wohnhäusern, sodass wir uns woanders etwas für die Nacht suchen. Ewigkeiten fahren wir umher, um uns Plätze anzusehen, aber irgendwie finden wir einfach nichts geeignetes. Laut den Kommentaren in der App gibt es in der Gegend oft Probleme mit verärgerten Anwohnern oder der Polizei. Das wollen wir natürlich nicht provozieren. Vielleicht sind wir aber auch einfach ein bisschen zu verwöhnt, was die Stellplätze angeht?

Die Sucherei ist heute einfach anstrengend. Schlussendlich landen wir an einem kostenlosen Wohnmobilstellplatz in „Esteiro“, der zwar nicht schön ist, wo wir aber zumindest keine Probleme bekommen sollten. Es ist ein einfacher großer Kiesparkplatz hinter einer Düne, der, wie wir später feststellen müssen, die Dorfjugend dazu veranlasst die Skills ihrer Autos auszutesten. Das ist wirklich nicht cool, denn sie rasen direkt hinter unserem Champie umher, es passiert aber zum Glück nichts Schlimmeres.

Am Abend gehen wir noch ein Stück, um über die Düne zu blicken und freuen uns, als wir das Meer wieder sehen. 

Vielleicht haben wir ein kleines bisschen zu früh gemeckert, denn der Platz soll noch etwas Gutes gehabt haben, wie sich am nächsten Tag herausstellt…


«   »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.